Sie sind hier:

Terrassen Böden WPC

Tips für Ihre WPC Terrrasse

Tipps für die Verlegung von
WPC-Terrassendielen

Untergrund
Bereiten Sie zunächst den Untergrund vor. Je stabiler und ebener dieser ist, desto schöner wird Ihre fertige Terrasse. Damit das Wasser gut abfließen kann sollte der Untergrund ein Gefälle von 2% aufweisen.
WPC Terrassendielen werden mit Hilfe eines abgestimmten, unsichtbaren Clip-Befestigungssystems auf passenden Montageleisten aus WPC oder Aluminium verlegt. Wählen Sie Ihre Montageleiste je nach möglicher Aufbauhöhe aus unserem Sortiment und unterlegen Sie diese mit Gummigranulatpads oder Bahnen, um Kontakt mit Staunässe zu vermeiden und ein Abfließen von Wasser zu ermöglichen. Bitte halten Sie bei der Verlegung der Montageleisten die vorgegebenen Maximalabstände ein.

Diese sind je nach WPC-Produkt unterschiedlich:
WPC-Diele
Abstand Montageleisten
Mitte-Mitte
WPC 21 300 mm
WPC 31/massiv 400 mm
Twinson Terrace 500 mm
Twinson Terrace PLUS 600 mm

Bei Treppen halbieren Sie bitte die oben genannten Abstände, um ein Schwingen der Stufen zu verhindern. Um die höchste Stabilität zu erreichen ist es möglich, die Montageleisten mit dem Untergrund zu verschrauben.
Soll der Abstand der Terrassenkonstruktion zum Untergrund größer ausfallen, bieten sich unsere (auch nachträglich) höhenverstellbaren Justierfüße an. Auf diesen können Sie die Montageleisten sicher platzieren
und Unebenheiten komfortabel ausgleichen. Verwenden Sie für die WPC-Verlegung unbedingt die Originalzubehör-Clips (es sind auch Anfangs- und Endclips bzw. -leisten verfügbar). Das Clip-Verlegesystem sorgt neben der Befestigung
gleichzeitig auch für den richtigen Abstand zwischen den Dielen. Aufgrund des hohen Anteils an enthaltenen Holzfasern quellen und schwinden witterungsbedingt auch WPC-Dielen. Die durch die Clips vorgegebenen Spaltbreiten bieten ihnen den dafür angemessenen Raum. Bei sehr langen Dielen achten Sie bitte darauf, auch kopfseitig zu angrenzenden Rändern, Wänden etc. ausreichend Abstand einzuhalten. Vorbeugung gegen „Dielenwanderung“
Um das Phänomen der „Dielenwanderung“ (=Längsverschiebung der Dielen durch Längenausdehnung und kontraktion) zu verhindern, verschrauben Sie die Dielen an den in der nachfolgenden Abbildung definierten
Punkten (•). Setzen Sie die Schrauben wie in der Abbildung zu diesem Zweck schräg in den unteren Dielensteg und verschrauben Sie die Dielen mit der Montageleiste. Ein Vorbohren ist dabei unbedingt notwendig.
Achtung! Die Verschraubung ersetzt NICHT die Clipbefestigung. Diese muss trotzdem wie gewohnt erfolgen. Befestigung mit Clips und Einhalten von Abständen WPC Terrassendielen werden mit einem unsichtbaren Clip-System verlegt. Befestigen Sie die Dielen auf JEDER Montageleiste mit einem entsprechenden Clip. Sämtliche Clips sind auf den Montageleisten zu verschrauben. Die Clips sorgen automatisch für den korrekten Abstand zwischen den Dielen, um ein
witterungsbedingtes Quellen und Schwinden auszugleichen. Halten Sie zudem zu allen angrenzenden Wänden und Rändern kopfseitig einen Abstand von mind. 3 bis 5 mm ein. Der Abstand muss umso großer sein, je länger die Diele ist (0,3% der Dielenlänge). Vorbeugung gegen „Dielenwanderung“ Um das Phänomen der „Dielenwanderung“ (=Längsverschiebung der Dielen durch Längenausdehnung und –kontraktion) zu verhindern, verschrauben Sie die Dielen an den in Abbildung 4 definierten Punkten (•). Setzen Sie die Schrauben zu diesem Zweck schräg in den unteren Dielensteg und verschrauben Sie die Dielen mit der Montageleiste (siehe Abbildung 5). Ein Vorbohren ist dabei unbedingt notwendig. Achtung! Die Verschraubung ersetzt NICHT die Clipbefestigung. Diese muss trotzdem wie gewohnt erfolgen. Abbildung 4: Vorbeugung gegen Dielenwanderung Abbildung 5: Richtige Dielenverschraubung Farbhinweise WPC-Terrassendielen bleichen anfangs im Sonnenlicht etwas aus, bleiben dann aber farblich stabil.
Aufgrund des hohen Anteils an Holzfasern können die Dielen werksseitig bei der Auslieferung dunklere
und hellere Stellen aufweisen. Diese Schattierungen gleichen sich im Laufe von etwa einem Monat
großteils an und sind kein Beanstandungsgrund.
Diese Hinweise ersetzen keinesfalls die detaillierte Verlegeanleitung für WPC-Terrassendielen
von Meyer Parkett. Diese finden Sie u.a. im Downloadbereich auf www.meyerparkett.at
Meyer Parkett GmbH, Bahnhofstraße 19, A-8401 Kalsdorf, Tel. +43 (3135) 502-0, Fax DW 500,
office@meyerparkett.at, www.meyerparkett.at
Verschraubung
Bei einer Diele:
Bei zwei Dielen:
Bei drei Dielen:


• •


Befestigung mit Clips und Einhalten von Abständen
WPC Terrassendielen werden mit einem unsichtbaren Clip-System verlegt. Befestigen Sie die Dielen
auf JEDER Montageleiste mit einem entsprechenden Clip. Sämtliche Clips sind auf den Montageleisten
zu verschrauben. Die Clips sorgen automatisch für den korrekten Abstand zwischen den Dielen, um ein
witterungsbedingtes Quellen und Schwinden auszugleichen. Halten Sie zudem zu allen angrenzenden
Wänden und Rändern kopfseitig einen Abstand von mind. 3 bis 5 mm ein. Der Abstand muss umso
großer sein, je länger die Diele ist (0,3% der Dielenlänge).
Vorbeugung gegen „Dielenwanderung“
Um das Phänomen der „Dielenwanderung“ (=Längsverschiebung der Dielen durch
Längenausdehnung und –kontraktion) zu verhindern, verschrauben Sie die Dielen an den in Abbildung 4
definierten Punkten (•). Setzen Sie die Schrauben zu diesem Zweck schräg in den unteren Dielensteg
und verschrauben Sie die Dielen mit der Montageleiste (siehe Abbildung 5). Ein Vorbohren ist dabei
unbedingt notwendig. Achtung! Die Verschraubung ersetzt NICHT die Clipbefestigung. Diese muss
trotzdem wie gewohnt erfolgen.
Abbildung 4: Vorbeugung gegen Dielenwanderung
Abbildung 5: Richtige Dielenverschraubung
Farbhinweise
WPC-Terrassendielen bleichen anfangs im Sonnenlicht etwas aus, bleiben dann aber farblich stabil.
Aufgrund des hohen Anteils an Holzfasern können die Dielen werksseitig bei der Auslieferung dunklere
und hellere Stellen aufweisen. Diese Schattierungen gleichen sich im Laufe von etwa einem Monat
großteils an und sind kein Beanstandungsgrund.
Diese Hinweise ersetzen keinesfalls die detaillierte Verlegeanleitung für WPC-Terrassendielen
von Meyer Parkett. Diese finden Sie u.a. im Downloadbereich auf www.meyerparkett.at
Meyer Parkett GmbH, Bahnhofstraße 19, A-8401 Kalsdorf, Tel. +43 (3135) 502-0, Fax DW 500,
office@meyerparkett.at, www.meyerparkett.at
Verschraubung
Bei einer Diele:
Bei zwei Dielen:
Bei drei Dielen:


• •


Bei einer versetzten Verlegung (englischer Verband)
sollten die gegenüberliegenden Dielenenden jeweils
bündig auf einer separaten (!) Montageleiste befestigt
werden. Zwischen diesen beiden Montageleisten
(und somit den Dielenenden) ist ein Abstand von
ca. 8 mm einzuhalten. Das gewährt eine gewisse
Bewegungsfreiheit (auch WPC arbeitet!) und Wasser
kann ungehindert zwischen den Dielen und den
Montageleisten abfließen:
Der Überstand der Dielen über der letzten Montageleiste
sollte bei WPC maximal 2 cm betragen. Sonst kann es
zu Auf- oder Abwölbungen kommen:
Zum Abschluß sollten Sie die Dielen stirnseitig mit
passenden Endkappen versehen. Abgesehen von der
besseren Optik verhindern diese das Einnisten von
Insekten. Um dennoch den Abfluss von Kondenswasser
zu gewährleisten, müssen Sie jede Dielenhohlkammer
(an der Unterseite) mit einem ~2 mm Bohrer anbohren,
sonst kann es im Winter zu Frostschäden kommen.
Alternativ stehen für den optisch ansprechenden
Abschluß Abdeckleisten zur Verfügung, die sowohl
längs- als auch stirnseitig verwendet werden können.
Für Verklebungen mit WPC (z.B. Abdeckkappen, Leisten,
etc.) verwenden Sie bitte immer einen PU- und keinen
Silikonkleber!
Wir empfehlen den geprüften und
getesteten „Gecko“-Kleber aus unserem Programm.
Anmerkungen zu WPC Twinson Terrace:
Für die WPC Twinson Terrace und Terrace PLUS gibt
es neben Aluminium-Montageleisten ein separates
Verlegesystem für tragende Konstruktionen.
Reinigung von WPC-Terrassenböden
Die Reinigung von WPC-Terrassen ist sehr einfach: Sie
benötigen dafür ausschließlich Wasser und/oder eine
Seifenlauge bzw. unseren WoodCare Terrassenreiniger.
Es empfiehlt sich, die Dielen mit Reinigungsflüssigkeit
einzustreichen, diese kurz einwirken zu lassen und dann
mit einem Hochdruckreiniger abzuspritzen.
Hinweis: Auch WPC-Dielen vergrauen anfänglich
leicht, die Farbe bleibt danach aber konstant. WPCDielen
sind allerdings nichtsaugend und können zur
Farberhaltung daher weder nachgeölt noch lasiert
werden.

© 2011 by Boden-Welt .at ist eine Unternehmensgruppe von Traderteam.at | Designed by Boden-Welt .at ist eine Unternehmensgruppe von Traderteam.at
Partnerlinks: Traderteam GmbH